FAQ - Fragen und Antworten.
Abkürzungen.

Was ist der Unterschied zwischen begrenzt viruzid und viruzid?

Desinfektionsmittel, die gegen behüllte Viren wirken, sind begrenzt viruzid. Produkte, die gegen unbehüllte und behüllte Viren wirken, sind viruzid. 

Was sind behüllte und unbehüllte Viren?

Behüllte Viren sind weniger widerstandsfähig gegen Desinfektionsmittel als unbehüllte Viren. Zu den bekanntesten behüllten Viren zählen die Erreger der Grippe, von Hepatitis-B und HIV.

Unbehüllte Viren sind häufig gegen Desinfektionsmittel resistent. Zu den bekanntesten unbehüllten Viren zählen Noroviren, HPV, Rotaviren und Adenoviren.

Was sind Alkylamine?

Alkylamine sind alkalische Wirkstoffe, die unter anderem in Desinfektionsmitteln eingesetzt werden, da sie gut gegen Bakterien und vor allem auch gegen TBC wirken. (hygienicDES PERFECT)

Was sind Aldehyde?

Aldehyde sind chemische Verbindungen, die sich auch als Stoffwechselprodukt in unseren Zellen wiederfinden. Eines der bekanntesten Aldehyde ist Formaldehyd. Es wird unter anderem auch als Wirkstoff in Desinfektionsmitteln eingesetzt, weil es im Gegensatz zu vielen anderen Desinfektionsstoffen sehr gut gegen unbehüllte Viren wirkt. (hygienicVIRUZID)

Was sind Influenzaviren?

Influenzaviren sind behüllte Viren und lösen die Grippe aus. Jedes Desinfektionsprodukt, das begrenzt viruzid wirkt, wirkt gegen den Influenza-Erreger. Da sich das Virus jedes Jahr verändert, muss der Impfstoff jedes Jahr neu angepasst werden.

Alle unsere Desinfektionsprodukte wirken gegen Influenzaviren.

Was sind Noroviren?

Noroviren sind unbehüllte Viren und lösen schwere Brechdurchfälle aus. Da bereits geringe Virenpartikel für eine Übertragung ausreichen, treten Noroviren-Ausbrüche häufig in Gemeinschaftsunterkünften wie Schulen, Internaten, Pflegeheimen oder Kasernen auf. Nur durch sofort eingeleitete Desinfektionsmaßnahmen mit speziellen Desinfektionsprodukten kann eine Ausbreitung verhindert werden. Gegen Noroviren gibt es keine Impfung.

Händedesinfektion: septDES GEL (15sek.), septLIQUID PLUS (15sek.), septLIQUID SENSITIVE (60sek.)

Flächendesinfektion: hygienicDES FORTE (1min.), hup DISINFECT (1min.), hygienicVIRUZID (15min.),

Wäschedesinfektion: havon DES 40, havon DES 60, havon PROFESSIONAL DISINFECT 40, havon PROFESSIONAL DISINFECT 60

 

Wofür steht die Abkürzung HPV?

Die Abkürzung HPV steht für Humane Papillomviren. Diese Viren haben keine Hülle und können die Zellen der Schleimhäute infizieren und Tumore auslösen. Diese sind meist gutartig und verursachen Warzen. Einige HPV-Typen verursachen aber auch Krebs. Es ist daher besonders wichtig, dass in Bereichen, wo viel Hautkontakt zu Oberflächen stattfindet, beispielsweise im Schwimmbad und Solarien, die Desinfektionsmittel (hygienicPLUS, hygienic3000) dagegen wirken.

Wofür steht die Abkürzung NTA?

NTA steht für Nitrilotriessigsäure. Mit NTA wird in Wasch- und Reinigungsmitten Wasser enthärtet. Da es ab einer bestimmten Einsatzmenge als gesundheitsschädlich eingestuft wird, verwenden wir kein NTA in unseren green efficiency Produkten.

Was sind Rotaviren?

Rotaviren sind unbehüllte Viren und lösen insbesondere bei kleinen Kindern schweren Durchfall aus. Daher ist es besonders wichtig, bereits im Kindergarten darauf zu achten, dass die Kinder sich nach der Toilette und vor dem Essen die Hände mit Seife waschen. Gegen Rotaviren gibt es eine Impfung.

Was ist EDTA?

EDTA steht für Ethylendiamintetraessigsäure. Es wird in Wasch- und Reinigungsmitteln eingesetzt, um Wasser zu enthärten. EDTA ist in der Kläranlage schlecht biologisch abbaubar. Es kann giftige Schwermetallsalze aus dem Klärschlamm lösen, die dann unter Umständen sogar in unser Trinkwasser gelangen. Deshalb haben wir nie EDTA in unseren Produkten eingesetzt. 

Wofür steht die Abkürzung MRSA?

MRSA steht für Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus und ist ein gegen bestimmte Antibiotika resistenter Krankheitserreger. Durch die industrielle Massentierhaltung und eine unkontrollierte Gabe von Antibiotika werden bestimmte Bakterienstämme resistent gegen Antibiotika. MRSA ist einer der bekanntesten Keime, da er ein sogenannter Krankenhauskeim ist und gefürchtet wird. Pro Jahr sterben in der EU mindestens 25.000 Menschen daran. MRSA ist zwar gegen Antibiotika resistent, aber nicht gegen Desinfektionsmittel. Darum schützt richtiges Desinfizieren ein Krankenhaus vor seiner Verbreitung. 

Was ist das RKI?

Die Abkürzung RKI steht für Robert Koch-Institut, das deutsche Bundesinstitut für Infektionskrankheiten. Es ist eine zentrale Einrichtung der deutschen Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention. Bei Seuchenfällen hat das RKI eine Liste, welche Desinfektionsmittel vor einer weiteren Ausbreitung schützen.

Was sind MNV?

MNV steht für Murine Noroviren; das sind Noroviren, die Mäuse befallen. Humane Noroviren sind Viren, mit denen sich Menschen infizieren können. Es ist nicht möglich diese im Labor zu züchten. Darum werden MNV verwendet, um die Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln zu überprüfen. 

Was ist die ÖGHMP?

ÖGHMP ist die Abkürzung für Österreichische Gesellschaft für Hygiene, Mikrobiologie und Präventivmedizin. Die Desinfektionsmittel-Kommission der ÖGHMP bewertet die Gutachten von Desinfektionsmitteln und stellt Expertisen über deren Wirksamkeit aus. Die Desinfektionsmittel sind in einer Liste der ÖGHMP für Anwender im Internet ersichtlich.

Was ist TBC?

TBC steht für Tuberkulose. Sie ist eine bakterielle Infektionskrankheit, die durch Mykobakterien verursacht wird und am häufigsten die Lunge befällt. TBC wird vorwiegend über Tröpfcheninfektion (husten, niesen) übertragen und führt die weltweite Statistik der tödlichen Infektionskrankheiten an. Einer neuen Meldung zufolge hat zum Beispiel in der Ukraine jeder 70. Bürger TBC. Meist werden alkoholische Desinfektionsprodukte gegen die Ausbreitung von TBC eingesetzt.

Was ist der VAH?

VAH steht für Verbund für angewandte Hygiene. Die Desinfektionsmittel-Kommission im VAH bewertet die Gutachten von Desinfektionsmitteln und stellt Zertifikate über die Wirksamkeit aus. Die Desinfektionsmittel sind in einem vom VAH geführten Katalog für Anwender ersichtlich.

Wofür steht die Abkürzung DGHM?

DGHM ist die Abkürzung für Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie. Die Wirksamkeit eines Desinfektionsmittels wird unter anderem nach dem Anforderungskatalog und basierend auf den Standardmethoden der DGHM begutachtet.